21. Juli 2022

Anhörung zum Energiegesetz

Der Regierungsrat des Kanton Aargau hat die Anhörung zur Revision des kantonalen Energiegesetzes eröffnet. Wichtigstes Element bildet die Vorgabe zum Heizungsersatz. Die aeesuisse Aargau unterstützt die Revision und formuliert weiterführende Anträge.

Das neue Energiegesetz verschafft den Privaten und den Unternehmen die nötige Sicherheit und einen klaren Fahrplan, um die grossen Herausforderungen der heutigen Energieversorgung zu meistern: die hohe Abhängigkeit von politisch instabilen Herkunftsländern, die extremen Preissteigerungen an den internationalen Energiemärkten und die massiven Auswirkungen auf das Weltklima. Mit dem Krieg in der Ukraine sind wir zusätzlich mit der Folge konfrontiert, dass die Energieversorgung mit Gas nicht mehr garantiert werden kann. Der Kanton tut darum richtig daran, seinen Spielraum zu nutzen und Vorgaben zum Heizungsersatz zu machen.

Wir unterstützen den vorliegenden schlanken Entwurf, um möglichst rasch die unbestrittenen Massnahmen umsetzen zu können. Um die Ziele der Energiestrategie 2050 und Netto-Null Emissionen bis 2050 zu erreichen, sind nach unserer Ansicht zukünftig aber intensivierte Anstrengungen nötig:

  • Weiterführung der Energiefördermassnahmen, insbesondere auch Erhöhung der Sanierungsrate
  • intensivierter Zubau von weiteren Produktionsanlagen für erneuerbare Energie (mit erleichterten Bewilligungsverfahren)
  • Plusenergiegebäude anstreben (auch Betrachtung über Quartiere/Gemeinden möglich)
  • Bereitstellung von effizienten Speichermöglichkeiten zum Erhalt der Versorgungssicherheit – auch im Winter
  • Weitere Vereinfachung der administrativen Abläufe

Eine erste Revision des kantonalen Energiegesetzes ist leider im September 2020 von der Aargauer Stimmbevölkerung knapp abgelehnt worden. Auch jetzt bildet die aeesuisse Aargau wieder ein Komitee, um die Revision in der parlamentarischen Diskussion zu unterstützen.

Download Vernehmlassungsantwort EnergieG (pdf)

Die Anhörung dauert noch bis am 2. September 2022. Interessenten an einer Teilnahme melden sich gerne unter aargau@aeesuisse.ch